Unternehmensmeldungen

Konjunkturpaket der Bundesregierung

Die Stadtwerke Schweinfurt senken die Umsatzsteuer für Energie und Wasser

Die Bundesregierung hat in ihrem Konjunkturprogramm beschlossen, vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 die Umsatzsteuer von 19 % auf 16 % zu senken. Der reduzierte Umsatzsteuersatz sinkt von 7 % auf 5 %. Wir versichern Ihnen, dass wir diese Senkung in der nächsten Energie- und Wasserrechnung berücksichtigen.

Fragen und Antworten

Wer profitiert von der Umsatzsteuersenkung?
Alle Energie- und Wasserkunden der Stadtwerke Schweinfurt profitieren von der Umsatzsteuersenkung. Die Verrechnung erfolgt automatisch auf der nächsten Energierechnung.

Bei den Strom-, Erdgas- und Fernwärmetarifen sinkt der Umsatzsteuersatz von 19 auf 16 Prozent, beim Trinkwasser von 7 auf 5 Prozent. Die Nettopreise bleiben unverändert.

Muss ich als Energie- und Wasserkunde etwas tun?
Sie müssen nichts tun. Wir ermitteln den für die ermäßigte Umsatzsteuer relevanten Verbrauch und berechnen diesen mit dem niedrigeren Steuersatz.

Muss ich meinen Zählerstand melden?
Das müssen Sie nicht, da wir die Umsatzsteuersenkung für alle jährlich abgerechneten Kunden für das gesamte Jahr 2020 berücksichtigen.

Ändern sich die Abschläge aufgrund der Umsatzsteuersenkung?
Die Abschläge bleiben unverändert und werden mit der Endabrechnung verrechnet.

 

Gerne helfen wir Ihnen weiter unter:

Tel.: 09721 931-400

info(at)stadtwerke-sw.de

in einem unserer beiden Kundencenter

Oder nutzen Sie unsere Chat-Funktion auf dieser Webseite

  • Technischer Geschäftsbetrieb

    Der Betrieb ist auch in der Corona-Krise sichergestellt

    Die Bundesregierung und der Freistaat Bayern haben weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) veranlasst. Die Situation verändert sich aktuell sehr schnell. Wir nehmen die Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch gegenüber unseren Kunden und Marktpartnern sehr ernst und haben entsprechende Vorkehrungen getroffen.

    Unseren technischen Geschäftsbetrieb erhalten wir für die Stadtwerke Schweinfurt GmbH und unsere Tochtergesellschaft RegioNet Schweinfurt GmbH auch in dieser besonderen Situation uneingeschränkt aufrecht. Darüber hinaus haben wir selbstverständlich alle Systeme und Prozesse so aufgestellt, dass die Aufrechterhaltung des operativen Betriebs sichergestellt ist.

    Unsere oberste Priorität ist es, weiterhin eine ausgezeichnete Versorgung zu bieten und darüber hinaus die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu jeder Zeit zu gewährleisten. Teilweise kann es hierdurch im Außendienst zu veränderten Arbeitsabläufen kommen. Wir haben organisatorische Maßnahmen und Notfallpläne, um unseren Service und die Verfügbarkeit unserer Dienste für Sie auf dem gewohnt hohen Niveau zu halten.

    Die Stadtwerke sind in ständigem Austausch mit den Stäben der Stadt Schweinfurt, um sicherzustellen, dass Maßnahmen koordiniert und effizient ablaufen. Unseren Kundinnen und Kunden können wir versichern, dass die Versorgungssicherheit aufrechterhalten wird.

  • RegioNet Schweinfurt

    Wenn Sie kurzfristig Unterstützung zum Ausbau oder Erweiterung Ihrer Kommunikationsleistungen benötigen, sind wir per Telefon oder E-Mail gerne für Sie, schnell und unbürokratisch da.

    Unser RegioNet Geschäftskundenvertrieb:
    Hotline: 09721 931 - 600
    E-Mail: N.May(at)stadtwerke-sw.de

    Unser Kundencenter ist ebenfalls für Ihre Anliegen, per Telefon oder E-Mail da.
    Sie erreichen uns:
    Montag – Freitag von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr unter der Telefonnummer 09721 931 - 400 oder per
    E-Mail: kundenservice@stadtwerke-sw.de

  • Freibadsaison 2020

    Die Stadtwerke Schweinfurt freuen sich, dass die Badesaison im SILVANA Sport- und Freizeitbad endlich beginnen kann, nachdem die bayerische Staatsregierung entschieden hat, dass die Freibäder im Freistaat ab dem 8. Juni wieder öffnen dürfen.

    Alle Informationen finden Sie hier.

Lesen Sie hier die neuesten Nachrichten der Stadtwerke Schweinfurt, des SILVANA Sport- und Freizeitbad sowie der unserer Tochterunternehmen RegioNet und Mainfranken Regenerativ GmbH.

Ver.di kündigt Warnstreiks in Schweinfurt an

Für Montag, 19. Oktober 2020 hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Beschäftigten der Stadtwerke Schweinfurt GmbH zu einem Warnstreik aufgerufen. Der ÖPNV in Schweinfurt ist von diesem Streik nicht betroffen, das gesamte Liniennetz wird – inklusive Schülerverkehr - regulär bedient.  

Weg frei für private Ladeinfrastruktur in Schweinfurt

80 Prozent der Ladevorgänge finden zu Hause oder am Arbeitsplatz statt. Das ist insbesondere deshalb wichtig, da sich der Erfolg der Elektromobilität vor allem im Privaten entscheiden wird. Mehr als 80 Prozent der Ladevorgänge finden zu Hause oder am Arbeitsplatz statt. Der gesicherte Zugang zu Lademöglichkeiten gehört zu den wichtigsten Grundvoraussetzungen für den Kauf eines Elektrofahrzeugs.

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten bei den Stadtwerken Schweinfurt

Auch dieses Jahr geben die Stadtwerke Schweinfurt jungen Menschen eine berufliche Perspektive und bilden ihre neuen Mitarbeiter zu Industriekaufleuten, Kaufmann für Dialogmarketing, Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration, Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sowie Fachangestellter für Bäderbetriebe aus.

ufra 2020 – Stadtwerke Schweinfurt und RegioNet gemeinsam vor Ort

Auf der ufra 2020, die vom 26. September bis 4. Oktober stattfindet, präsentieren sich die Stadtwerke Schweinfurt am Stand 2205 in Halle 22 mit den Schwerpunktthemen Digitalisierung und Elektromobilität.

Stadtwerke Schweinfurt bieten Lösungen für das smarte Zuhause an

Der Markt für Smart-Home-Anwendungen in Deutschland entwickelt sich rasant. Inzwischen nutzen 37 Prozent der Menschen smarte Geräte und fast jeder Zweite (49 Prozent) würde in seinen eigenen vier Wänden zudem am liebsten alle technischen Geräte miteinander vernetzen und digital steuern. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung, die im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt wurde.

Vorübergehende Störungsnummern der Stadtwerke Schweinfurt

Aufgrund einer technischen Umstellung der Telefonanlagen, ist die Stadtwerke Schweinfurt GmbH am 22. September 2020 von 6:00 bis 8:00 Uhr nicht über die gewohnten Rufnummern erreichbar. Für das Zeitfenster wurde eine Ausweich-Rufnummer eingerichtet.

Schweinfurter Schulen erhalten Glasfaseranschluss der RegioNet

Die Digitalisierung der Klassenzimmer schreitet immer weiter voran – nicht erst seit die Corona-Krise Schüler, Lehrer und Eltern zu „Homeschooling“ gezwungen hat. Mit Blick auf die zunehmende Bedeutung digitaler Anwendungen in der Schule, ist darüber hinaus die gigabitfähige Anbindung an das Internet ebenso unverzichtbar. Bis zum Jahresende 2020 wird die RegioNet nun mehr als zehn weitere Schulen in Schweinfurt an ihr Glasfasernetz anbinden....

Schulbusverkehr in Coronazeiten

Am 8. September beginnt in den bayerischen Schulen wieder der Unterricht. Die Corona Pandemie stellt den Schulbusverkehr dieses Jahr vor eine ganz besondere Herausforderung. Den mehreren Tausend Schülern, die zu Schulbeginn und –ende gleichzeitig zu befördern sind, steht weiterhin nur eine feste Zahl an Bussen im Stadtverkehr gegenüber.

Die Hallenbad- und Saunasaison startet im SILVANA Sport- und Freizeitbad

Noch bis Montag, 7. September, können die Spätsommer-Tage im SILVANA Freibad genutzt werden, dann ist Saison-Ende. Gleichzeitig mit dem Ende der Freibadsaison öffnen Hallenbad und Sauna wieder ihre Türen. Ab Dienstag, 8. September können die Gäste den SILVANA-Innenbereich wieder zum Schwimmen, Planschen, Rutschen, Entspannen und Saunieren nutzen.

Mehr Flexibilität durch erweiterte Zahlungsmöglichkeiten

Ab sofort haben die Kunden der Stadtwerke Schweinfurt die Möglichkeit, im Kundencenter in der Wolfsgasse 5 und der Bodelschwinghstraße 1 sowie im SILVANA Sport- und Freizeitbad kontaktlos per Kreditkarte, ApplePay sowie GooglePay bequem, sicher und schnell zu bezahlen.