Unternehmensmeldungen

Konjunkturpaket der Bundesregierung

Die Stadtwerke Schweinfurt senken die Umsatzsteuer für Energie und Wasser

Die Bundesregierung hat in ihrem Konjunkturprogramm beschlossen, vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 die Umsatzsteuer von 19 % auf 16 % zu senken. Der reduzierte Umsatzsteuersatz sinkt von 7 % auf 5 %. Wir versichern Ihnen, dass wir diese Senkung in der nächsten Energie- und Wasserrechnung berücksichtigen.

Fragen und Antworten

Wer profitiert von der Umsatzsteuersenkung?
Alle Energie- und Wasserkunden der Stadtwerke Schweinfurt profitieren von der Umsatzsteuersenkung. Die Verrechnung erfolgt automatisch auf der nächsten Energierechnung.

Bei den Strom-, Erdgas- und Fernwärmetarifen sinkt der Umsatzsteuersatz von 19 auf 16 Prozent, beim Trinkwasser von 7 auf 5 Prozent. Die Nettopreise bleiben unverändert.

Muss ich als Energie- und Wasserkunde etwas tun?
Sie müssen nichts tun. Wir ermitteln den für die ermäßigte Umsatzsteuer relevanten Verbrauch und berechnen diesen mit dem niedrigeren Steuersatz.

Muss ich meinen Zählerstand melden?
Das müssen Sie nicht, da wir die Umsatzsteuersenkung für alle jährlich abgerechneten Kunden für das gesamte Jahr 2020 berücksichtigen.

Ändern sich die Abschläge aufgrund der Umsatzsteuersenkung?
Die Abschläge bleiben unverändert und werden mit der Endabrechnung verrechnet.

 

Gerne helfen wir Ihnen weiter unter:

Tel.: 09721 931-400

info(at)stadtwerke-sw.de

in einem unserer beiden Kundencenter

Oder nutzen Sie unsere Chat-Funktion auf dieser Webseite

  • Technischer Geschäftsbetrieb

    Der Betrieb ist auch in der Corona-Krise sichergestellt

    Die Bundesregierung und der Freistaat Bayern haben weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) veranlasst. Die Situation verändert sich aktuell sehr schnell. Wir nehmen die Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch gegenüber unseren Kunden und Marktpartnern sehr ernst und haben entsprechende Vorkehrungen getroffen.

    Unseren technischen Geschäftsbetrieb erhalten wir für die Stadtwerke Schweinfurt GmbH und unsere Tochtergesellschaft RegioNet Schweinfurt GmbH auch in dieser besonderen Situation uneingeschränkt aufrecht. Darüber hinaus haben wir selbstverständlich alle Systeme und Prozesse so aufgestellt, dass die Aufrechterhaltung des operativen Betriebs sichergestellt ist.

    Unsere oberste Priorität ist es, weiterhin eine ausgezeichnete Versorgung zu bieten und darüber hinaus die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu jeder Zeit zu gewährleisten. Teilweise kann es hierdurch im Außendienst zu veränderten Arbeitsabläufen kommen. Wir haben organisatorische Maßnahmen und Notfallpläne, um unseren Service und die Verfügbarkeit unserer Dienste für Sie auf dem gewohnt hohen Niveau zu halten.

    Die Stadtwerke sind in ständigem Austausch mit den Stäben der Stadt Schweinfurt, um sicherzustellen, dass Maßnahmen koordiniert und effizient ablaufen. Unseren Kundinnen und Kunden können wir versichern, dass die Versorgungssicherheit aufrechterhalten wird.

  • RegioNet Schweinfurt

    Wenn Sie kurzfristig Unterstützung zum Ausbau oder Erweiterung Ihrer Kommunikationsleistungen benötigen, sind wir per Telefon oder E-Mail gerne für Sie, schnell und unbürokratisch da.

    Unser RegioNet Geschäftskundenvertrieb:
    Hotline: 09721 931 - 600
    E-Mail: N.May(at)stadtwerke-sw.de

    Unser Kundencenter ist ebenfalls für Ihre Anliegen, per Telefon oder E-Mail da.
    Sie erreichen uns:
    Montag – Freitag von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr unter der Telefonnummer 09721 931 - 400 oder per
    E-Mail: kundenservice@stadtwerke-sw.de

  • Freibadsaison 2020

    Die Stadtwerke Schweinfurt freuen sich, dass die Badesaison im SILVANA Sport- und Freizeitbad endlich beginnen kann, nachdem die bayerische Staatsregierung entschieden hat, dass die Freibäder im Freistaat ab dem 8. Juni wieder öffnen dürfen.

    Alle Informationen finden Sie hier.

Lesen Sie hier die neuesten Nachrichten der Stadtwerke Schweinfurt, des SILVANA Sport- und Freizeitbad sowie der unserer Tochterunternehmen RegioNet und Mainfranken Regenerativ GmbH.

Bauarbeiten in der Georg-Schäfer-Straße

Die Stadtwerke Schweinfurt erneuern die Gas- und Wasserversorgungsleitungen in der Georg-Schäfer-Straße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Landwehrstraße inklusive der seitlichen Leitungsanbindungen.

Stadtwerke Schweinfurt nehmen erste Schnellladestation in Betrieb – Neuer Ladepark am Kundencenter in der Bodelschwinghstraße eröffnet

Die Stadtwerke Schweinfurt bauen die Ladeinfrastruktur weiter aus. Rechtzeitig zur Einführung der "Innovationsprämie" als Förderung des Bundes für Elektroautos im Rahmen des Konjunktur-Programms, haben die Stadtwerke nun eine erste Schnellladestation in Schweinfurt eröffnet.

Breitbandausbau und Modernisierung des TV Kabelnetzes am Zeilbaum

Die RegioNet treibt den Breitbandausbau in Schweinfurt weiter voran. Am Zeilbaum erfolgt nun der Ausbau mit Glasfaser und das bestehende Kabelnetz wird modernisiert. Die RegioNet-Kunden profitieren dadurch von einer weiteren Verbesserung der Versorgungssicherheit mit (U)HD TV sowie von Highspeed Internetverbindungen mit über 300 Mbit/s.

Tarifinformation ÖPNV

Im Stadtbus-Bereich werden ab dem 1. August 2020 die Preise leicht erhöht. Mit der Preissteigerung werden insbesondere die steigenden Kosten für Personal und Energie abgebildet. Trotz der Preissteigerung zählen die Stadtwerke Schweinfurt im Vergleich weiterhin zu den günstigsten Nahverkehrsanbietern in Bayern. Die gültigen Preise sind ab sofort im Internet unter https://www.stadtwerke-sw.de/stadtbus/eticket/tickets-und-preise/ abrufbar.

Stadtwerke bieten Photovoltaik im Pachtmodell für Schweinfurt an

Schweinfurt bietet ein erhebliches Potenzial für Photovoltaikanlagen. Das geht aus dem Solarpotentialkataster hervor, dass die Stadt Schweinfurt eigens zur Förderung des Ausbaus der umweltfreundlichen Solaranlagen hat erstellen lassen. Das unter https://www.solare-stadt.de/schweinfurt abrufbare Solarkataster zeigt einfach und schnell, auf welchen Gebäuden die Gegebenheiten für eine Solaranlage besonders vorteilhaft sind.

Schweinfurt bei Ladeinfrastruktur vor München

München bleibt Hauptstadt der Ladepunkte teilte kürzlich der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) mit. Im aktuellen Ranking der deutschen Städte mit den meisten öffentlich zugänglichen Ladepunkten für Elektro- und Plug-in-Hybrid-PKW führen die Städte München (1.185), Hamburg (1.096) und Berlin (1.052) das Ranking mit Abstand an.

Moderate Trinkwasserpreisanpassung in Schweinfurt

Die Stadtwerke Schweinfurt passen zum 1. Juli 2020 den Wasserpreis von 1,90 Euro/m³ (netto) auf
2,00 Euro/m³ an.  Bei einem statistischen Durchschnitt des privaten Wasserverbrauchs von 123 Liter pro Tag und Verbraucher (Quelle: destatis, 2016) sind dies rund 4,50 Euro pro Jahr zusätzlich.

Tag der Daseinsvorsorge

Am diesjährigen Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni 2020 wird sichtbar, welche Bedeutung den Leistungen der Versorgungswirtschaft und des öffentlichen Personennahverkehrs zukommt. In der Corona-Krise wird offenbar, dass die Daseinsvorsorge ein ganz wesentlicher Stützpfeiler des öffentlichen Lebens darstellt.

SILVANA Freibadsaison beginnt am 8. Juni

Die Stadtwerke Schweinfurt freuen sich, dass die Badesaison im SILVANA Sport- und Freizeitbad endlich beginnen kann, nachdem die bayerische Staatsregierung entschieden hat, dass die Freibäder im Freistaat ab dem 8. Juni wieder öffnen dürfen.

Stadtwerke Schweinfurt bauen Wärmenetz weiter aus

Geänderte Verkehrsführung in der Niederwerrner Straße ab 3. Juni 2020
Die Stadtwerke Schweinfurt bauen ihr Wärmenetz weiter aus. In der Niederwerrner Straße finden aktuell Maßnahmen zur Erweiterung der Fernwärme statt. Hier wird vor allem das ehemalige Tasch-Gelände – heute Studentenwohnheim „Dornhaus“ erschlossen.