Energiesparen

Wer wenig Energie verbraucht, schont das Klima und spart Geld.

Einfache Tipps - große Wirkung!

Der effiziente Einsatz von Energie und Wasser hat für Sie gleich mehrfachen Nutzen:
Sie tun nicht nur etwas für die Umwelt und fördern den Klimaschutz, auch wirtschaftlich
gibt es nur Vorteile: Denn wer effizient arbeitet, spart bares Geld.

Strom

  • Energiesparfunktion nutzen, z. B. bei Computer, Monitor und Drucker.
  • Mehrfachsteckdose mit Schalter, um nicht gerade benötigte Geräte komplett auszuschalten.
  • Ladegeräte ausstecken, denn das Ladekabel verbraucht auch ohne Ladevorgang Energie.

Effizientes Heizen und Lüften

  • Die Temperatur nachts absenken, z. B. in Wohn- und Arbeitszimmern.
  • Fenster- und Rollläden sollten nach Möglichkeit geschlossen gehalten werden. Hierdurch bleibt die kalte Luft draußen und die warme wird an einem schnellen Entweichen gehindert.
  • Heizkörper sollten nicht durch Gegenstände wie Möbel oder Vorhänge verdeckt sein.
  • Heizungen regelmäßig entlüften, um unnötige Luftblasen im Heizkörper zu vermeiden. Diese beeinträchtigt die Wärmeabgabe in den Raum.
  • Mehrmals täglich quer- und stoßlüften, anstatt kipplüften. Durch das Stoßlüften wird die Raumluft schneller und wirksamer ausgetauscht.

Extra-Tipp: Die Heizung sollte bei längerem Fernbleiben der Wohnung auf "Frostschutz" gestellt werden.

Kochen/Backen/Braten

  • Töpfe und Pfanne exakt zur Größe des Kochfeldes wählen.
  • Schließen Sie Kochtopf/Pfanne mit einem passenden Deckel.
  • Restwärme nutzen. Die Kochplatte kann bereits vor Ende der Garzeit abgestellt werden (außer bei Gas und Induktion).
  • Der Verzicht auf das Vorheizen im Backofen kann bis zu 20 % Strom einsparen.

Effiziente Küchenhelfer

  • Schnellkochtöpfe können bei langer Garzeit sowohl Energie als auch Zeit sparen.
  • Eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne ist sparsamer als ein Gerät mit Warmhalteplatte.
  • Die Eier lassen sich effizienter im Eierkocher zubereiten als im Kochtopf.
  • Die Mikrowelle kann Portionen bis 500 g effizienter erwärmen als ein Herd.
  • Der Geschirrspüler sollte nur möglichst vollständig gefüllt betrieben werden.

Extra-Tipp: Ein großer Energieverbraucher ist der Kühlschrank. Achten Sie hier darauf, dass die Speisen zum Kühlen oder Gefrieren bereits abgekühlt sind, damit ein unnötiges Erwärmen im Gerät verhindert wird. Außerdem sollten Sie die Kühlschranktür zügig schließen, um Kälteverluste zu vermeiden.

Waschmaschine

  • Füllmenge der Waschmaschine maximal ausnutzen.
  • Kochwäsche nur bei starker Verschmutzungen verwenden.
  • Einzelne, hartnäckige Schmutzflecken mit Gallseife behandeln oder einweichen.

Licht

  • Hochwertige Lichtquellen nutzen, da diese meistens eine höhere Lebensdauer besitzen.
  • Lichtquellen, die länger als eine Stunde am Tag verwendet werden, mit effizienteren Lampen bestücken.
  • Die Helligkeit wird in Lumen gemessen. Die Wattangabe gibt nur Auskunft über die Leistung.

Extra-Tipp: Den Wäschetrockner öfters mal ausgeschaltet lassen. Gerade in den Sommermonaten kann die Wäsche ideal an der Luft getrocknet werden.

Weitere Ideen und Tipps

Diese finden Sie auf der Seite www.energiewechsel.de - eine Kampagne des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.

Das Kundencenter steht Ihnen für alle Fragen rund um die Produkte der Stadtwerke Schweinfurt GmbH zur Verfügung!

Kundencenter der Stadtwerke Schweinfurt  

LiveChat
Beratung

Montag bis Freitag von 
8 bis 17 Uhr 

DIGITAL
24/7

SWenja, unsere digitale Assistentin hilft Ihnen rund um die Uhr!

 09721
931-400

Montag bis Freitag von 
8 bis 17 Uhr