Energiespartipps

Energiesparen ist in aller Munde. Insbesondere vor dem Hintergrund steigender Energiekosten lohnt es sich, mit einfachen Mitteln bares Geld zu sparen.

  • Stromverbrauch im Durchschnitt

    Verbrauchen Sie überdurchschnittlich viel Strom? Diese Übersicht liefert Ihnen einen ersten Anhaltspunkt.

    Personen   Stromverbrauch (in kWh/Jahr)    Bewertung

    Eine

    1500 - 1900
    über 2300
    gut
    zu hoch
    Zwei2600 - 3300
    über 4000
    gut
    zu hoch
    Drei3700 - 4500
    über 5300
    gut
    zu hoch
    Vier4600 - 5500
    über 6400
    gut
    zu hoch
  • Tipps rund um die Wohnung
    • In den Abend- oder Nachtstunden sollte man die Rollläden und Vorhänge möglichst schließen, durch diesen Schritt kann man auftretende Wärmeverluste um bis zu 20% senken.
    • Für das Lüften der Fenster gilt: lieber zwei bis dreimal täglich für kurze Zeit öffnen als einmal über einen längeren Zeitraum.
    • Türen zwischen unterschiedlich warm beheizten Räumen sollte man grundsätzlich schließen, da der Heizkörper im Raum mit der höheren Temperatur ansonsten zu viel Energie aufwendet, um den anderen, kälteren Raum mit zu heizen.
    • Mit zusätzlichen Heizkörper-Thermostaten, die im Fachhandel günstig zu erwerben sind, lässt sich die Temperatur außerdem gezielt steuern und zum Beispiel über Nacht absenken. Auch diese Maßnahme spart bares Geld.
    • Übrigens: schon eine Absenkung um nur ein Grad Celsius bewirkt eine Einsparung von 4% der Energiekosten!
  • Tipps zum Kochen
    • Für das Aufheizen von Wasser ist ein Wasserkocher am günstigsten. Das heiße Wasser lässt sich anschließend umgießen.
    • Schnellkochtöpfe sparen (je nach Gericht) bis zu 30 Prozent Energie.
    • Wer mit normalem Kochtopf kocht sollte den Deckel möglichst schließen. Mit gekipptem Deckel verbraucht man doppelt und ohne Deckel sogar dreimal so viel Energie.
    • Übrigens: auch das Brötchen am Morgen ist mit dem Toaster leichter aufgebacken als im Herd. Rund 70 Prozent der Energiemenge lassen sich sparen.
  • Tipps für den Einkauf
    • Bei Elektro-Geräten auf die Energieeffizienzklasse achten. Gerade bei Neuanschaffungen lohnt sich ein Blick auf die Eingruppierung der Geräte.
    • Mit Energiesparlampe oder auch LEDs spart man auf Dauer. Um gemütliches Licht zu haben, sollte man bei Energiesparlampen ein Produkt mit einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin oder weniger wählen.

In einem Flyer haben wir besonders sparsame Haushaltsgeräte für Sie zusammengefasst.

PDF Flyer Haushaltsgeräte