Ausbildung Kraftfahrzeugmechatroniker/in

Kurzbeschreibung des Berufs
Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik warten Nutzfahrzeuge aller Art, z.B. Omnibusse, Lastkraftwagen und Unimogs, und setzen sie instand.

Zur Fehlerdiagnose setzen sie computergestützte Mess- und Prüfgeräte ein. Sie beheben Störungen, indem sie z.B. defekte Teile austauschen oder Einstellwerte verändern. Nach Instandsetzungs- oder Wartungsarbeiten prüfen sie die Funktionen der Fahrzeuge und kontrollieren, ob die straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften eingehalten werden. Auf Wunsch rüsten sie Nutzfahrzeuge auch mit diversen unterschiedlichen Zusatzausstattungen wie z.B. Navigationsgeräte, Abstandswarnern, Klimaanlagen oder Copilote aus.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Mindestens qualifizierender Hauptschulabschluss
  • Gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • Interesse am Umgang mit Technik und PC
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe Lernbereitschaft

Ausbildungsdauer
Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre.

Ausbildungsorte (Duales System)

  • Betrieb
  • Handwerkskammer
  • Berufsschule, Schweinfurt und Haßfurt

Prüfungen
Zwischenprüfung:

  • Mitte des 2. Ausbildungsjahres
  • Schriftliche und praktische Prüfung

Abschlussprüfung:

  • Schriftliche und praktische Prüfung (gliedert sich den fünf Bereiche: Serviceauftrag, Kundenauftrag, Kraftfahrzeug- und Instandhaltungstechnik, Diagnosetechnik, Wirtschaft- und Sozialkunde)

Ausbildungsvergütung (Stand: Februar 2017)
1. Ausbildungsjahr brutto    918,26 €
2. Ausbildungsjahr brutto    968,20 €
3. Ausbildungsjahr brutto 1.014,02 €
4. Ausbildungsjahr brutto 1.077,59 €